Waschen & Hygiene

Dreadlocks: Waschen und Hygiene

Es gibt viele verschiedene Ansichten über die Hygiene und die Regelmässigkeit des Dreadlocks waschen. Es gibt Dreadheads, die sie jeden 3. Tag, wöchentlich, monatlich oder nur jährlich waschen. Am besten verlässt Du Dich auf Dein eigenes Gefühl und denkst dabei an den Grundsatz: “fettige Haare filzen nicht!” . Deine Kopfhaut wird sich dem Rhythmus anpassen und weniger schnell fettig werden. Wenn sie schon fest verfilzt sind, kann Salzwasser in Kombination mit Sonnenschein den Filzprozess verschnellern.

Dreadlocks waschen: Jeder Dreadhead macht es ein wenig anders

Wenn die Dreads noch jung sind ist das Waschen mit Kernseife empfehlenswert, weil es natürlich und günstig ist und die Dreads nachhaltig austrocknet, was den Verfilzungsprozess fördert. Es gibt aber auch Dreadheads, die nicht so begeistert von Kernseife sind, da diese angeblich Rückstände bildet. Auch hier gilt: Finde für Dich heraus, was am besten für Deine Kopfhaut ist.

Teuere Dread shampoos können, müssen aber nicht sein

Wir empfehlen ein Shampoo mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Silikone oder Palmöl. Die Marken Weleda und das Big von Lush werden von vielen Dreadheads geschätzt. Wir haben mit speziellen Dreadshampoos nicht bessere Erfahrungen gemacht, dazu sind sie meistens überteuert.